Jazz & The City Salzburg

Jazz & The City in Salzburgs Altstadt

Eigentlich ist Salzburg eher als Geburtsstadt Mozarts bekannt, weniger als Wiege des Jazz. Mit Jazz & The City lockt die Stadt aber jährlich im Oktober fünf Tage lang Jazz-Fans aus aller Welt an die Salzsach.

Die 17. Auflage des Festivals bot vom 19. bis 23. Oktober 2016 rund 36 000 Besuchern 118 Konzerte an 50 Locations mit sehr unterschiedlichem Programm. Neben vielen kleinen Clubs, Bars und Galerien gab es auch große Bühnen. Insbesondere das Republik Theater am Anton-Neumayr-Platz und die Kavernen 1595 am Mönchsberg waren immer gut gefüllt und zogen auch junges Publikum an. Da die Konzerte frei zugänglich waren, bot sich eine relaxte Mischung aus Stadt- und Konzertbesuch an. Wenn eine Location überfüllt war, war die nächste Option nicht weit.

Neben vielen lokalen Bands waren auch internationale Künstler vertreten. Damit war auch eine unglaubliche stilistische Vielfalt zwischen Weltmusik, traditionellem und modernem Jazz sowie Soul-Funk verbunden. Auch exotische Auftritten wie die frei improvisierte Begegnung zweier Schlagzeuger oder ein Drehleier-Auftritt sorgten für Begeisterung.

Musiker wie das Orchestre National de Jazz, das Doro Hanke Trio und Ian Shaw waren bereits am Eröffnungstag zu sehen. Yvonne Mwale war sorgte mehrfach im Afro Café für gute Stimmung. Die Konzerte von Céline Rudolph beim Juwelierde Ungaria waren bis auf den letzten Platz besetzt. Der St. Peter Stiftskeller bot dem Pianisten Omer Klein mit seinem Trio und der US-amerikanischen Sängerin Charneé Wade ein passendes Ambiente. Der Norwegische Trompeter Marius Neset kam mit seinem Quartett in die Kavernen 1595.

Die Salzburger Band Mario Row's Interzone feierte in der eigenen Stadt ihre Abend-Premiere. Der amerikanische Gitarrist Nir Felder gab neben seinem Auftritt mit seinem Trio im Republik Theater ein seine Kunst auf den sechs Saiten auch solo in dem kleinen Gitarrenladen Riverside Guitars zum Besten.

Das Republik Theater am Anton-Neumayr-Platz ist die zentrale Anlaufstelle von Jazz & The City. Die große Bühne zieht auch viele junge Leute an.

Jazz im Republik Theater

Organisatorin Tina Heine.

Organisatorin von Jazz & The City Tina Heine

Die österreichische Band Mario Rom's Interzone bei ihrer Abend-Premiere in Salzburg.

Mario Rom`s Interzone
Mario Rom`s Interzone

Yvonne Mwale verbreitet gute Laune im Afro Café.

Yvonne Mwale
Yvonne Mwale
Yvonne Mwale
Yvonne Mwale

Nir Felder gibt ein Solo-Konzert im Gitarrenladen Riversde Guitars am Ursulinenplatz.

Nir Felder solo bei Riverside Guitars
Nir Felder solo bei Riverside Guitars
Nir Felder solo bei Riverside Guitars

Am Abend tritt er gemeinsam mit seiner Band im Republik Theater auf.

Nir Felder im Republik Theater
Nir Felder im Republik Theater
Nir Felder im Republik Theater

Auch auf den Straßen war etwas los. So endete der Zug durch die Gassen der Hamburger Marching Band Meute in einer Party auf vor dem Republik Theater. Der Schweizer Drummer Julian Sartorius verwandelte mit seinen zwei Sticksdie die Salzburger Altstadt in einen percussiven Parcours.

So kann es denn im nächsten Jahr weitergehen, wenn die Stadt vom 25. -bis zum 29. Oktober 2017 zum 18. Jazz & The City Salzburg einlädt.