Tunesien

Casablanca

Mit rund 3 Millionen Einwohnern ist Casablanca die größte Stadt Marokkos. Das Stadtbild ist wesentlich geprägt durch den französischen Einfluss während der Kolonialzeit zu Beginn des 20. Jahrhunderts.

Mit großzügigen Boulevards und moderner Architektur zeigt sich die Stadt aber auch als Metropole und Wirtschaftszentrum Marokkos. Außer Teilen der Stadtmauer aus dem 16. Jahrhundert gibt es kaum Relikte aus der Geschichte der Stadt, die aus einer Berbersiedlung namens Anfa hervorgegangen ist. Die Weite des Atlantiks lädt zum Baden und einem ausgedehnten Spaziergang am Strand ein.

Dei Moschee Hassan II.

Als Blickfang und Wahrzeichen der Stadt ist die im Jahr 993 nach sechs Jahren Bauzeit errichtete Moschee Hassan II. am Boulevard Sidi Mohammed Ben Abdullah weithin zu sehen. Sie gehört zu den größten Moscheeen der Welt Sie bietet 20 000 Gläubigen Platz und kann auch von nicht-muslimischen Besuchern besichtigt werden. Mit dem 210 Meter hohen Minarett ist sie das höchste sakrale Bauwerk der Welt.