Chott el Djerid

12. April 2021 08:06 contrast media Süd-Tunesien

Die “Chotts”, die Salzseen, verbinden die Steinwüste im Norden mit der Sandwüste im Süden. In der Regenzeit können die Seebetten komplett mit Wasser gefüllt sein. Chott el Djeridist mit 7000 qkm der größte Salzsee der Sahara. Vor 1,5 Mio Jahren war diese Region noch von Meer bedeckt.

In der Trockenzeit bietet sich dem Besucher durch die Farbe der enthaltenen Mineralien ein faszinierendes Farbenspiel. Vor allem in der Morgensonne können sich kleine Regenbögen bilden. Fahrten durch den See können bei diversen Exkursionsveranstaltern in Douz, Nefta oder Tozeur gebucht werden.

MAP

Fotos: © Beate Eckert-Kraft – www.imajix.de